Neues Jahr, neues Projekt

IMG_3057.jpg

Müll im Allgemeinen ist wohl eins der größten Umweltprobleme der heutigen Zeit. Dank Verpackungs- und Konsumwahn wachsen die Müllberge auf unserem Planeten immer weiter an und zerstören viel Natur (zum Beispiel wenn sie als riesiger Teppich im Ozean landen). Gleichzeitig bietet Müll aber auch eine relativ einfache Möglichkeit, selbst etwas für die Umwelt zu tun, da sich leicht Möglichkeiten finden lassen wie man effektiv Müll vermeiden oder Abfälle wieder verwerten kann. Bilder wie diese (aufgenommen in der Nähe des urbanen Gartens, in dem ich arbeite) sind hier in Argentinien (aber nicht nur hier, in Deutschland gibt es das leider auch) keine Seltenheit.

Um auf das Thema aufmerksam zu machen habe ich ein neues Projekt angefangen, welches sich um die Produktion und Handhabung von Müll im Haushalt dreht. Angefangen hier bei uns in der Fundation mit einer kleinen Untersuchung welchen Müll wir so produzieren und wie viel, bis hin zu Möglichkeiten der Reduktion und einem Vorher-Nachher-Vergleich. Mein Plan ist weiterhin ein Infoheft zum Verteilen an Schulen und Unis zu gestalten, welches darüber aufklärt wie wichtig es ist Müll zu vermeiden und wie man mit ihm am Besten umgeht, d.h. wie man zum Beispiel Bioabfälle kompostiert und Plastikflaschen recycelt. Mit Fortschreiten des Projektes werde ich berichten, ob ich etwas erreichen konnte oder nicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neues Jahr, neues Projekt

  1. Hallo!

    Wow – ein sehr ambitionierter Plan, finde ich ganz super!

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s