Mach’s anders-Montag #12

Auch im Jahr 2016 möchte ich meine Mach’s anders-Reihe fortsetzen, um weiterhin Tipps und Tricks zu sammeln, wie man im alltäglichen Leben nachhaltige und ökologisch korrekte Entscheidungen treffen kann.

Heute geht es um etwas, das wir wahrscheinlich alle benutzen, wenn wir im Internet unterwegs sind: Suchmaschinen.

Durch die riesigen Rechnerfarmen, die von den Anbietern wie Google oder Yahoo betrieben werden, wird bei jeder Suchanfrage eine Menge Strom verbraucht, auch weil die Anfrage zuerst über mehrere Rechnerzentren geleitet wird.

Eine Alternative zu den großen Anbietern bieten sogenannte „grüne Suchmaschinen“. Der CO2-Aufwand lässt sich auf diese Weise natürlich nicht reduzieren, der Weg der Daten bleibt ja derselbe, aber dafür werden mit den Einnahmen zum Beispiel Klimaschutzprojekte unterstützt oder Bäume gepflanzt, um den CO2-Ausstoß zu neutralisieren. Einige Anbieter, wie zum Beispiel Ecosia, verwenden nach eigenen Angaben Ökostrom, um ihre Server zu betreiben.

Der Wermutstropfen ist allerdings, dass auch die grünen Seiten auf die Ergebnisse von Google & co zurückgreifen…die ihre Server eben nicht mit Ökostrom betreiben.

Aber ich finde, dass das trotzdem eine Möglichkeit ist, den großen Konzernen etwas Macht zu entziehen und seine Meinung auszudrücken…Wenn viele Leute zu ökologischen Seiten wechseln, sehen sich die Großen vielleicht irgendwann im Zugzwang.

goodsearch-logoindex_logo

ecoEcosia_logo_2014-03-19-2

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mach's anders-Montag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s