Liebster Award

Vielen Dank an wattundmeer für die Nominierung zum „Liebster Award“.  Für alle, die das Prinzip nicht kennen, hier nochmal schnell die Regeln:

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
6. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
7. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Klingt eigentlich relativ einfach, also mache ich mich mal an die Beantwortung der elf (puh, ganz schön viele…) Fragen:

1.Erinnerst Du Dich noch an den ersten Blog, dem Du gefolgt bist? Nein…Ich lese seit vielen vielen Jahren Blogs und mit wechselnden Themenschwerpunkten, sodass ich mich an den allerersten nicht mehr erinnern kann. Aber der erste, dem ich über meinen neuen Account bei WordPress gefolgt bin war sicherlich widerstandistzweckmaessig.

2.Worum ging es in Deinem ersten eigenen Blogbeitrag? In meinem ersten Beitrag habe ich mich vorgestellt, gesagt wer ich bin, was ich mag und wo ich herkomme.

3.Hast Du ein Lieblingsgericht, das Dich an Deine Kindheit erinnert? Ich habe eine Menge Gerichte, die mich an meine Kindheit erinnern, aber ich verbinde sie immer mit bestimmten Personen. Zum Beispiel Königsberger Klopse und gefüllte Schweinelende bei meinem Opa, die dünnsten Pfannkuchen der Welt bei einer Freundin meiner Mutter, die (definitiv nicht al dente gekochten) Spaghetti mit Tomatensoße bei meinem Vater und diverse Kuchen bei meiner Mutter.

4.Welche Buch hat Dir in letzter Zeit besonders gut gefallen? Puh, schwierige Frage, da ich hier in Argentinien kaum noch zum Lesen komme. Im Allgemeinen war es aber wohl die Reihe A Song Of Ice And Fire von G.R.R. Martin, die ich gerade auf Englisch lese und schon fast bis zum Ende verschlungen habe, und der historische Krimi Gretchen, in dem man viele Orte aus Frankfurt wiederfindet und jede Menge Gemeinsamkeiten mit dem Gretchen aus Goethes Faust.

5.Wenn Du frei wählen könntest, wo würdest Du gerne mal leben wollen? Wenn ich frei wählen könnte, würde ich mir einen Ort aussuchen, wo ich viele nette Menschen um mich rum habe. Einen Ort in der Nähe von viel Natur. Einen Ort, an dem ich mich wohl fühle. Nachzulesen, wie ich mir so einen Ort vorstelle könnt ihr auch in meinem Artikel Zukunftsträumereien. Aber trotz allem könnte ich da nicht bleiben. Während meines Studiums möchte ich auf jeden Fall ein Auslandssemester machen, z.B. in Frankreich oder England.

6.Kennst Du einen Werbespot, der so nervig ist, dass Du schon gerade deshalb das Produkt niemals kaufen würdest? In der Tat. Hier in Argentinien gibt es so eine nervige Matratzenwerbung, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Oder Carglass in Deutschland, das ist genauso schlimm.

7.Was macht Dich glücklich? Das ist eine sehr sehr schwierige Frage, deren Antwort man einen eigenen Blogbeitrag widmen könnte. Es gibt so viele kleine Dinge, die mich glücklich machen: Ein Lächeln von der richtigen Person, ein Buch, ein Stück Schoki oder ein bisschen Sonne 😉

8.Wenn es Talent zu verschenken gäbe, welches würde ganz oben auf deiner Wunschliste stehen? Ich glaube, es wäre das Talent, Menschen zum Lachen zu bringen und eine angenehme Person zu sein, die man immer gern um sich hat.

9.Was verbindest du mit Weihnachten? Eine ganze Menge! Diese Frage habe ich mir hier in Argentinien auch schon gestellt, weil es das erste Mal sein wird, dass ich Weihnachten ohne meine Familie und nicht zuhause im Winter feiere. Mit Weihnachten verbinden ich vor allem Familie,Winter, Schnee, Weihnachtslieder, Plätzchen, einen Tannenbaum, Weihnachtsdeko…Aber auch Dinge wie Harmonie oder Eingekehrtheit, vielleicht mal innehalten und genießen.

10.Du sitzt in einer Zeitmaschine, wohin geht die Reise? Das ist eine komplizierte Frage…Auf der einen Seite würde mich sehr interessieren, was die Zukunft so zu bieten hat, wie sich alles verändert…Aber auf der anderen Seite würde ich schon gerne mal so zwei-/dreihundert Jahre zurückreisen, um zu ziehen wie das Leben früher so war und wie viel von dem, was wir im Geschichtsunterricht beigebracht bekommen, auch wirklich stimmt.

11.Hast Du eine Lebensweisheit, die Du mit uns teilen magst? Ähm…eigentlich nicht. Aber was ich hier schon gelernt habe ist, dass es sich ab und an lohnt, sich ein bisschen weniger Gedanken zu machen über das, was kommt, und mehr das genießen, was gerade ist…Sorgt für bessere Laune 😉

So…elf Fragen später wisst ihr jetzt sicherlich ein bisschen mehr über mich und habt vielleicht die ein oder andere Frage auch für euch selbst beantwortet. Ich werde an dieser Stelle aber nicht, wie die Regeln es verlangen, weitere Blogger nominieren, sondern lediglich elf Fragen stellen. Ich hoffe, dass meine Fragen euch zum Nachdenken anregen und ihr Spaß daran habt, sie zu beantworten. Hier kann sich jeder angesprochen fühlen, der den Artikel bis hierher gelesen hat, allerdings würde ich mich sehr freuen, wenn ihr die Antworten in den Kommentaren verlinkt. Und hier sind die Fragen:

  1. Was ist das Wichtigste in Deinem Leben?
  2. Bist Du zufrieden mit Dir selbst? Wenn nein, wie könntest Du es ändern?
  3. Denkst Du, Du hast einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft/auf deine Mitmenschen?
  4. Inwieweit stimmst du dem Satz „good things come to those who wait“  zu?
  5. Denkst Du, man kann die Welt retten?
  6. Was ist Deins: Ordnung oder kreatives Chaos?
  7. Was regt Dich gerade auf?
  8. Denk an den letzten Monat. Was waren Deine schönsten Momente?
  9. Was fühlst Du, wenn Du Bilder größerer Umweltsünden siehst, wie das Abholzen des Regenwaldes, einen ausgelaufenen Öltanker oder einen Müllberg im Naturschutzgebiet?
  10. Was würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
  11. Ist Umweltschutz für dich ein Luxusproblem?
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Liebster Award

  1. Hallo!

    Da fehlen mir doch glatt die Worte, was ich jetzt dazu sagen soll. Da kommt jetzt gerade einfach ein Strahlen auf meinem Gesicht. DANKE!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s