Mach’s anders-Montag #6

Versuche, Medikamente zu vermeiden!

Selbstverständlich nicht, wenn du ernsthaft krank bist und dein Arzt sie dir beschreibt. Ich beziehe mich hier eher auf die kleinen Helferchen zwischendurch, die wir bestimmt alle schonmal verwendet haben. Husten? Dagegen gibt’s doch so Tropfen. Kopfschmerzen? Wir alle denken sofort an die kleinen weißen Pillen. Der Markt ist überflutet von Cremes und Tropfen, von Säften und Pillen…von denen wir den Großteil gar nicht brauchen. Meistens stopfen wir uns mit Chemie voll um die Symptome zu lindern, aber nicht um die Wurzel des Bösen zu kurieren. Weiterhin entsteht bei der Herstellung von Medikamenten eine Menge Abfall, Unmengen an Wasser werden benötigt und immer kommen sie schön separat in Plastik verpackt daher…Dabei gibt es einige Dinge die man tun kann, um den Konsum von solchen (ersetzbaren bis unnützen) Mittelchen zu vermeiden. (Und nochmal, ich rede nicht von Medikamenten, die eine ernsthafte Krankheit heilen oder zum Leben benötigt werden!) Die Grundvoraussetzung ist ein gesundes Leben. Tägliche Vitamine und eine ausgewogene Nahrung unterstützen das Immunsystem, das oftmals alle Arbeit erledigen kann, wenn man es denn gut behandelt. Bewegung an der frischen Luft bis hin zu Sport sorgt auch für einen gesunden Körper, der somit weniger anfällig ist für Krankheiten.

Weiterhin kann man vieles auf natürliche Art und Weise lösen. Manchmal hilft einfach nur ein bisschen Wasser und frische Luft anstatt einer Kopfschmerztablette, Tee statt Hustensaft und Wärmflasche statt Schmerzgel. Im Internet finden sich viele solche Sachen, oder man fragt einfach mal die Mutter oder die Oma, wie die das so gemacht haben früher. 😉

Im Allgemeinen ist aber Vorsorge und ein gesundes Leben wohl die beste Möglichkeit, kleinere und größere (Wohlstands-)Krankheiten zu vermeiden und so sowohl zur Lebensqualität als auch zum Umweltschutz beizutragen. Ich wünsche euch einen erkältungsfreien Herbst und Winter!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mach's anders-Montag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s